wheelbench-liesbeth-tuin

Ein Blick in den Garten von: Liesbeth Disbergen, Outdoor-Fotografin und Stimmungsmacherin. Ein Traumgarten auf der Veluwe, der immer wieder überrascht

@sloppoyeah
Die Arbeiten der Outdoor-Fotografin Liesbeth Disbergen - @sloppopyeah auf Insta - sind sofort an ihrer magischen Mischung aus Atmosphäre und Natur zu erkennen. So schön wie ihre Bilder sind, so schön lebt sie. Ihr Haus inmitten der Veluwe ist ihre größte Inspirationsquelle. In ihrem Garten lässt sie der Natur ihren Lauf, so dass sie von ihrem Küchenfenster aus regelmäßig Rothirsche sieht. 

Bei fast jedem Foto, das Liesbeth Disbergen auf ihrem Instagram-Account postet, gerät man ins Schwärmen: sei es ihr üppig blühender Gemüsegarten, ihre entzückenden Border Collies Dex und Bob oder ein schön gedeckter Tisch. Nicht weniger als 30.000 Follower lassen sich gerne von diesem Outdoor-Fotografen inspirieren. Für ihre Arbeit besucht Liesbeth gerne Menschen, die einen schönen (Gemüse-)Garten haben oder ein Handwerk ausüben, aber eigentlich muss sie ihr Haus nicht verlassen, um sich inspirieren zu lassen. Zusammen mit ihrem Mann Jan zog Liesbeth vor 6 Jahren in dieses Traumhaus in Epe, das den Namen 'de Sparrenhof' trägt. Das Haus hat Geschichte. Wenn Sie eintreten, fühlen Sie sich sofort wie zu Hause. Abgesehen von den authentischen Details wie den stählernen Fensterrahmen und der Glasmalerei verfügt das Haus über besondere Holztüren. Obwohl im Wohnzimmer Eimer standen, um das auslaufende Wasser aufzufangen, sagten wir vor sechs Jahren sofort "ja" zu diesem Haus. Wir haben uns in die friedliche, stimmungsvolle Atmosphäre verliebt", sagt Liesbeth.
Japanischer Kirschbaum

Aber nicht nur das Haus, das Liesbeth und Jan mit einer Mischung aus alten und neuen, farbenfrohen Accessoires eingerichtet haben, sondern auch das beeindruckende Grundstück hat es den beiden angetan. Unser Grundstück besteht zu einem großen Teil aus Wald: Fichten, Douglasien, Kiefern, ein riesiger Lebensbaum, Edelkastanien und vieles mehr! Wir sind auch sehr stolz auf die hohen Rhododendren, die jedes Jahr im Mai und Juni den Garten bereichern. Die alte japanische Kirsche ist das Highlight im Frühling. Wir befinden uns also buchstäblich unter einer rosa Wolke. Im hinteren Teil des Gartens haben die beiden Besitzer vor einem Jahr einen Gemüsegarten angelegt. Sie haben sich bewusst für eine runde Form entschieden, damit sie sich gut an den Waldrand anpasst. Wir lassen das Gras - oder in unserem Fall eher das Moos - gerne etwas länger wachsen, damit es sich durch Löwenzahn und Kuckucksblumen gelb und rosa färbt. Es handelt sich nicht um einen wirklich kultivierten Garten, da die Tierwelt in diesem Gebiet dies erschwert. Rothirsche kommen gerne in den Blumengarten und fressen auch gerne den Kirschlorbeer. 

Langsam leben 

Vieles von dem, was Liesbeth und Jan vor sechs Jahren vorfanden, ließen sie zunächst so, wie es war. Trotz der mangelnden Instandhaltung sahen sie, dass die Basis, d. h. der Grundriss und die Einrichtung, gut waren. Das Paar hat sich Zeit genommen, um ein Gefühl für den Ort zu bekommen, bevor es etwas verändert hat, sagt Liesbeth. Es muss nicht schnell gehen. Erst in den letzten Jahren haben wir ein paar Dinge im und am Haus in Angriff genommen. Rund um den Rasen stehen zum Beispiel 4 Meter hohe Rhododendren. Wir wollten, dass es so bleibt. Erst in den letzten beiden Jahren haben wir es gewagt, die Rhododendren zurückzuschneiden, nachdem die heißen, trockenen Sommer 2018 und 2019 dazu geführt haben, dass einige dieser kräftigen Sträucher nicht überlebt haben. Diese Liebe zur Wiederverwendung, Dinge nicht einfach wegzuwerfen, sondern sich auf das zu besinnen, was gut ist, führte zum Beispiel auch zu einem speziellen Auslauf, in dem 14 Hühner leben. Die Hühner leben in dem Schuppen, in dem früher die Gartengeräte der alten Bewohner untergebracht waren. Der Schuppen fällt fast auseinander, aber wir verstärken ihn mit ein paar Brettern. Und natürlich benutze ich die alten Gartengeräte.
Weltevree-swing-Liesbeth-blog
Den Sonnenuntergang beobachten

Wenn Liesbeth neue Dinge für den Garten kauft, achtet sie darauf, dass die Entwürfe dauerhaft sind und mit ihrer Philosophie des langsamen Lebens übereinstimmen. Deshalb gefällt ihr das Outdoor-Design von Weltevree sehr gut. Genauso wie ich mich über den alten gelben Rechen aus dem Schuppen freue, freue ich mich auch über gut durchdachte neue Produkte. So hat die Schaukel einen schönen Platz in dem weitläufigen Waldgarten bekommen. Liesbeth: "Ist es nicht wunderbar, dass wir diese Schaukel nicht an einem stabilen Ast aufhängen müssen? Jetzt können wir selbst entscheiden, an welchem Baum wir ihn befestigen! Das gefällt mir. Auch die Wheelbench gehört zu ihren Favoriten. Wenn man im Wald lebt, hat man mehrere Lieblingsplätze, an denen man sich niederlassen kann. Deshalb hat Jan Bänke aus Douglasienholz gebaut und in den Wald gestellt. Im Laufe der Jahre entwickeln sich Pilze an den Stämmen und irgendwann sind die Bänke aufgebraucht. Die Wheelbench scheint also wie für uns gemacht zu sein! Morgens stellt Liesbeth die rollende Bank neben den Gemüsegarten und trinkt dort Kaffee. Am Nachmittag stellt sie ihn an die Seite des Hauses, wo sie den Sonnenuntergang beobachten kann. 

Nicht allzu ernst 

Ein bisschen Baumschnitt, im Gemüsegarten herumhantieren, die Hühner beobachten, den Nachbarn Eier bringen, ein paar Schnittabfälle auf den Komposthaufen werfen, ein Schwätzchen mit dem Förster: Liesbeth ist sehr zufrieden mit dem Leben im Freien. In den letzten Jahren hat sie die Veränderungen in der Natur mit Faszination verfolgt. Zu sehen, wie aus einem kleinen Baum ein ausgewachsener Baum wird. In einem Jahr pflücken wir eimerweise Blaubeeren, im nächsten nehmen wir kaum welche mit. Außerdem sieht man jedes Mal etwas anderes, keine Saison ist wie die andere. Es ist großartig, dass wir das aus nächster Nähe miterleben können. Ihr Tipp für die Weltevree-Leser ist, den Garten nicht zu ernst zu nehmen und ihn einfach geschehen zu lassen. Streuen Sie eine Handvoll Blumensamen für Ihre eigene Blumenwiese aus und sehen Sie, was passiert. Wir leben auf einem großen Grundstück und hatten genau ein Schneeglöckchen. Die Natur überrascht mich immer wieder aufs Neue. Ich kann es intensiv genießen.
Weltevree-wheelbench-Liesbeth-blog