Bertjan-Pot

Wir stellen Ihnen unsere Designer vor: Bertjan Pot

Bertjan Pot (1975) studierte an der Design Academy Eindhoven. Der angesehene niederländische Designer arbeitet abwechselnd an eigenständigen Projekten und (inter)nationalen Aufträgen für große Marken wie Nike, Wrong for hay und Moooi. Seine Arbeiten wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in Sammlungen auf der ganzen Welt aufgenommen, wie zum Beispiel im MoMA in New York.

Für Weltevree hat Bertjan Pot eine Serie von fünf neuen Außenmöbeln entworfen. Persönliche Bedürfnisse und Neugierde bilden die Grundlage des Konzepts und sind typisch für die Arbeitsweise des Designers. Ein (Garten-)Sofa, das bequem ist, die ersehnte Privatsphäre bietet und dazu noch gut aussieht – eine Kombination, die man nicht oft findet – inspirierte Bertjan Pot zu dem Endprodukt, das wir jetzt als Patioset kennen. „Die Art und Weise, wie sich ein Produkt anfühlt, ist genauso wichtig wie sein Aussehen.“

Mit dieser Produktserie teilen Bertjan Pot und Weltevree eine gemeinsame Vision über die Essenz guten Designs. Bertjan Pot erkennt die „Besser, nicht mehr“-Mentalität von Weltevree an. Wir sind beide bodenständig. Gründlich durchdacht, aber mit geringen Mitteln. Wenn wir uns zusammentun und eine gemeinsame Basis schaffen, dann übersetze ich die irdischen Werte und ‚Urbedürfnisse‘, für die Weltevree steht, in eine Kollektion mit modernem Komfort.
“Die Art und Weise, wie sich ein Produkt anfühlt, ist genauso wichtig wie sein Aussehen.“ 

Bertjan erläutert den Designprozess: „In einem bestimmten Moment wird einem klar: Das ist es, näher als so werde ich dem Endprodukt nicht mehr kommen. In diesem Moment lud ich den Prototyp in mein Auto und fuhr nach Weltevree.“ Und so ist das 5-teilige Patio-Set entstanden. Erhältlich in den Farben Naked (unbehandelt), Grün und Gelb: eine Farbpalette, die sowohl in ländlichen als auch in städtischen Umgebungen, im Innen- und Außenbereich einsetzbar ist.
Möchten Sie mehr über Bertjan Pot erfahren? Folgen Sie ihm auf einem seiner Social-Media-Accounts oder werfen Sie einen Blick auf seine Website: bertjanpot.nl